Skip to main content

Psychotherapie

Ich biete meinen Patienten auch tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie an. Eine Therapieform, die vom psychoanalytischen Standardverfahren abgeleitet ist und sich von ihm durch zeitliche Begrenzung und Arbeit mit Themen im Hier und Jetzt abgrenzt.

Psychotherapie bedeutet, auf einem Stück des Lebensweges begleitet zu werden, gemeinsam mit der Therapeutin die Probleme zu verstehen, zu spüren und Lösungen zu entwickeln.

Es ist wichtig sich während der Therapie eigener Fähigkeiten und Möglichkeiten bewusst zu werden und diese zu aktivieren, sodass man in der Lage ist, anstehende Probleme entweder zu lösen oder, wenn sie nicht gelöst werden können, die eigene Position zu ändern.

Psychotherapie ist also in erster Linie Arbeit am inneren Erleben, welches durch äußere psychosoziale Ereignisse ausgelöst wird.

Solche Behandlung ist nur dann sinnvoll, wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie Ihr Leben, so wie es ist, nicht mehr so weiter führen möchten und ihm eine Wendung geben müssen, ohne selbst genaue Vorstellungen davon zu haben, wohin die Lebensreise gehen sollte. Darüber hinaus gibt es im Leben immer Ereignisse, die einen aus der Bahn werfen können, sodass man das Gefühl hat, dass man alleine nicht mehr zu Recht kommt, da man die eigenen Ressourcen nicht aktivieren kann. Dieses herauszufinden und sich wieder auf eigene Fähigkeiten besinnen zu können, ist die Aufgabe von Psychotherapie.

Für welche Probleme und Störungen ist eine tiefenpsychologisch fundierte Therapie geeignet?
Psychosomatische Erkrankungen

  • Depressionen
  • Ängste
  • Zwangsstörungen
  • Posttraumatisches Belastungssyndrom
  • Trauerarbeit

Ich lege größten Wert auf gegenseitige Wertschätzung, Achtung und großen Respekt während der gesamten Therapiezeit. Ich biete Ihnen an, im geschützten Rahmen durch eine tragende therapeutische Beziehung an Ihren Themen zu arbeiten. So erlernen Sie Fähigkeiten, die Sie in die Lage versetzen, Ihr Leben selbstbestimmt zu führen und Ihre Lebensqualität zu erhöhen.

Da die tragende therapeutische Beziehung eine wichtige Voraussetzung für den Behandlungserfolg ist, wäre eine Kennenlernphase von fünf Sitzungen sogenannte Probatorische Sitzungen sehr wichtig. In diesen Sitzungen wird festgestellt, ob eine Psychotherapie notwendig ist und ob ich die richtige Therapeutin für Sie bin. Wenn positive Voraussetzungen vorliegen, schreibe ich einen Bericht an den Gutachter und somit bitte ich Ihre Krankenkasse um die Kostenübernahme Ihrer Therapie. Nach der genehmigten Kostenübernahme kann dann die Therapie beginnen.